Die medizinische Kosmetik

Die grossen Vorteile der Medizinischen Kosmetik liegen im minimalen Risiko, im tieferen Kosten- und Zeitaufwand, in kleinen bis gar keinen Einschränkungen im privaten und beruflichen Alltag, in der Gewissheit, seinen charakteristischen Gesichtsausdruck beizubehalten und in der Tatsache, dass neben einer optischen Hautverbesserung die wirklich qualitative Verbesserung zu lang anhaltenden Resultaten führt.

Wir arbeiten mit medizinischen Substanzen und Dermaceuticals. Was unterscheidet Dermaceuticals von den üblichen Hautpflegepräparaten? Sie liegen im Bereich zwischen Medizin und Kosmetik. Sie enthalten Substanzen wie Vitamine, Fruchtsäuren und Hyaluronsäure, die ein höheres Wirkungsprofil als in herkömmlichen Kosmetika haben. Als Ergebnis umfassender medizinischer Forschung werden mit Dermaceuticals ganz neue Wege einer nachweisbaren qualitativen Hautverbesserung beschritten.

Die Medizinische Kosmetik hinterläßt keine Narben, trägt aber zu einem deutlich jüngeren Hautbild bei. Welche der Methoden für Ihre Haut in Frage kommt, besprechen Sie am besten mit Ihrem Arzt. Er wird Ihnen die Erfolgschancen der jeweiligen Behandlung genau erläutern können.

In den letzten Jahren setzen sich in den ästhetischen Kliniken zunehmend hochkonzentrierte Fruchtsäuren durch, die sich auch sehr gut mit Schönheitsoperationen kombinieren lassen. So kann man die Wirkung eines Face-Liftings z. B. dadurch verbessern, dass man einige Zeit vor der Operation eine Fruchtsäure-Schälkur durchführt und so die Hautqualität sichtbar verbessert.